Kategorien
Sonstiges

„Summe wenn“ & „Summenprodukt“ in OpenOffice/LibreOffice

Oftmals muß mal eine Summe gebildet werden, die in Abhängigkeit zu anderen Werten steht. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten, hier zwei davon mal erklärt…

SUMMEWENN
Wir nehmen für das Beispiel an, in der Spalte A steht eine Info, ob Mitarbeiter „A“ oder „B“ der Wert zugerechnet werden soll.
In Spalte C stehen die Werte, die entsprechend aufaddiert werden sollen.
Die Formel in den Zellen der Spalte C müßte dann für Mitarbeiter „A“ so aussehen (Zeilennummern entsprechend anpassen):
=SUMMEWENN(A1:A60;"A";C1:C60)

SUMMENPRODUKT
Sollte es mehrere Bedingungen geben, die für die Summenbildung berücksichtigt werden sollen, funktioniert SUMMEWENN nicht mehr. Hier helfen nur s.g. Matrixformeln.
Nehmen wir das obige Beispiel und fügen als zweite Bedingung in Spalte B noch ein Kennzeichen für das Quartal ein, hier also eine 1, 2, 3 oder 4.
Für eine Summe zum Mitarbeiter „A“ für das 3. Quartal würden die Formel dann so aussehen:
=SUMMENPRODUKT(C1:C60;A1:A60="A";B1:B60="3")
Es können noch weitere Bedingungen angefügt werden, das auch in Form von Berechnungen usw.
Achtung: Wird hier ein Mehrspaltiger Bereich für die Addition angegeben, wird über alle Werter jeder Zeile erst ein Produkt (multiplikation aller Werte) erstellt und dieser addiert. Damit kann z.B. eine Stundensatz mit der Anzahl Stunden multipliziert werden.

Quellen: [1][2]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.