Boot CD mit TrueCrypt

Die Systemplatte mit TrueCrypt verschlüsselt und dann Probleme mit einem Virus oder der HD… das kann einem den Tag versauen. 🙁

Normale Boot-CDs, wie sie z.B. von Avira, Kaspersky oder anderen angeboten werden, helfen nicht wirklich weiter, denn durch die Verschlüsselung können diese Systeme nicht auf die Daten zugreifen.
Es ist also nötig, eine Boot-CD zu nutzen, die das verschlüsselte Volumen öffnen kann.
Hier hilft z.B. Hiren’s BootCD.
Diese Boot-CD enthält neben reichlich nützlichen Tools im enthaltenen Mini-XP auch ein lauffähiges TrueCrypt, mit dem auf das verschlüsselte Volumen zugegriffen werden kann.

TrueCrypt Nach dem Startvorgang kann TrueCrypt über das CD-Menü gestartet werden. Dort wählt man dann den Zielbuchstaben für das zu mountende Laufwerk und den entsprechenden Datenträger aus. Dann wird über gemountet, allerdings über den Menüpunkt „Volumen einbinden (mit Optionen)“. Dort – war zumindest bei mir bisher notwendig – wird die Option „Partition mit Systemverschl. ohne Pre-Boot Authentifikation einbinden“ gesetzt und dann kann der Datenträger eingebunden werden.

Nun steht das Laufwerk mit allen Daten zur Verfügung und kann mit den Tools der Boot-CD auf Viren geprüft werden, eine Datensicherung erfolgen oder sonstige Aktionen erfolgen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.