Outlook: Anhänge in die Dropbox

Gestern haben wir gezeigt, wie man mit Thunderbird seine Mailanhänge in die Dropbox auslagert und nur entsprechende Links versendet. Da stellte sich doch die Frage, ob das mit Outlook auch möglich ist… es ist.

Diese Funktion kann über ein entsprechendes Add-In für Outlook nachgerüstet werden. Zu bekommen ist dieses bei Nektra auf der Webseite.

Bei der Installation wird vorab ggf. die notwendigen „Microsoft Visual Studio 2010 Tools for Office Runtime“ installiert (siehe Screenshots), soweit kein Problem, nur Achtung: Nach dem Installationsabschluß wird ungefragt ein Neustart des Systems durchgeführt! Also schön vorher alle anderen Anwendung schließen…

Ansonsten läuft die Installation recht sauber durch und man hat dann innerhalb des Fensters zum Verfassen neuer Mails einen neuen Bereich der die Inhalte (nach der Autentifizierung) seine Dropbox. Dort können dann ein oder mehrere Dateien ausgewählt und als Anhang an die Mail hinzugefügt werden.
Das sieht zunächst aus, wie echte Anhänge, in der versandten Mail werden aber nur Links zur entsprechenden Dropbox-Datei mitgesandt. Wie das aussieht, kann man auch in den Screenshots unten sehen…

Was mir fehlt: Werden lokale Dateien angehangen, landen Diese nicht – so wie bei dem Thunderbird Add-on – in der Dropbox, sondern bleiben ’normale‘ Anhänge. Ein Hinzufügen von neuen Dateien in die Dropbox ist also mit diesem Outlook-Add-In nicht möglich, schade. Es muß also zunächst über die Standardwege ein Upload der nötigen Dateien in die Dropbox erfolgen, dann kann angehangen werden.

Trotzdem auch hier ein gutes Tool um die Mailgröße insgesamt mal wieder besser in den Griff zu bekommen. Vlt. entwickelt sich das Tool ja noch weiter.

Wer das Add-In wieder deaktivieren oder deinstallieren will, kann das über folgenden Weg:
Menü Datei -> Optionen -> Add-Ins
-> Button „Gehe zu…“ um die „COM-Add-Ins“ zu verwalten
-> „Nektra Outlook Dropbox AddIn“ per Haken deaktivieren oder per Button entfernen.

Screenshots zum AddIn und der Ansicht beim Mailversand bzw. -empfang:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.