Kategorien
Administration Windows

Outlook Autocomplete-Einträge kopieren

Aufgrund einer neuen Installation notwendig oder schlicht auf Wunsch die Einträge der Autovervollständigung im Feld der Mailadresse von Outlook mitnehmen, wie funktioniert das?

Auch hier liefert NirSoft mit NK2Edit ein kleines, portables Tool, das genau diese Aufgabe übernimmt.

Aber Achtung, ab Outlook Version 2010 sind die NK2-Dateien etwas anders angelegt, Inhaltlich und auch bei der Namensgebung. Hier sind nun DAT-Dateien im Einsatz, was die Nutzung des Tools aber nicht unterbindet, man muss nur den Hinweisen auf der Tool-Seite folgen.

Manuell ist es in den neuen Versionen aber auch möglich. Dazu sind folgende Schritte notewendig:
Auf dem Zielrechner folgende Datei lokalisieren, hier im Screenshot geschwärzt ist der Benutzername:
Outlook 2010 Autocomplete
Dabei ist der Zahlencode bei jedem Rechner/Installation unterschiedlich.
Ggf. muß in den Optionen des Explorers noch die Ansicht versteckter Ordner und Dateien aktiviert werden.

Hier einfach die entsprechende Datei vom Quellrechner in diesen Ordner einkopieren, die alte Datei umbenennen und der neuen Datei den ursprünglichen Namen geben.
Nach dem nächsten Start von Outlook sollten nun die ursprünglichen Einträge der Autovervollständigung verfügbar sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.