Kategorien
Administration

Oracle 10g – Host-ID bei Import per Enterprise Manager

Seit Version 10g besteht die Möglichkeit die DB oder Teile (Tabellen, Schema…) über den Enterprise Manager zu ex- und wieder importieren.
Dabei wird dann die Host-ID-Daten abgefragt, also die LogIn-Daten eines lokalen Benutzerkontos.

Dieses Konto braucht z.B. die Berechtigung in das Zielverzeichnis zu schreiben (Export) bzw. daraus zu lesen (Import).

Beim Import kann es trotzdem zu Fehlermeldungen kommen… warum?

Meldungen wie „RemoteOperationException: ERROR: wrong password for user“ oder „Host-ID-Daten: ID-Daten konnten nicht überprüft werden“ können in diesem Fall auch an der fehlenden Berechtigung zur „Anmeldung als Stapelverarbeitungsauftrag“ liegen…

Diese Berechtigung weißt man dem gewünschten User wie folgt zu:
-> Systemsteuerung -> Verwaltung -> Lokale Sicherheitsrichtlinie -> Lokale Richtlinien -> Zuweisen von Benutzerrechten -> Anmeldung als Stapelverarbeitungsauftrag
An dieser Stelle dann den/die gewünschten User hinzufügen.

Danach sollte ein Import funktionieren!

Quelle: [1]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.