Kategorien
(Free-) Software Administration Portable Software

Mikogo als Alternative zum TeamViewer

TeamViewer ist unbestritten eine schicke und vor allem funktionierende Sache, doch nur für den privaten Gebrauch kostenlos…
Hier bietet sich Mikogo an, kostenfrei für private und kommerzielle Nutzung!

Mikogo bietet die Möglichkeiten für Web Konferenzen, Online Meetings oder Remote Support. Dazu kommt noch eine Whiteboard-Funktion und auch die Möglichkeit die Sitzungen bzw. Präsentationen im Mikogo-Eigenen Format aufzuzeichenen. Allerdings steht auch ein portabler Player zum Download bereit um aufgezeichnete Sitzungen wieder abspielen zu können… schicke Sache!
Neben der normalen Windows-Version steht auch eine portable Windows- und eine Mac-Version zum Download… hier sollten also die meisten User zunächst einmal erreicht werden können.
Um eine s.g. Sesson zu starten muß man über einen kostenfreien Account bei Mikogo.de verfügen. Um an einer Session teilzunehmen, egal ob als präsentierender oder ’sehender‘ Teilnehmer, muß nur ein keines Client-Programm gestartet werden, welches unter Windows auch ohne Installation läuft.

Bis zu 10 Teilnehmer können so z.B. innerhalb einer Session auf den Rechner des Präsentierenden sehen… nicht schlecht für eine Onlineschulung. Allerdings: Dabei fehlt der Ton! Dieses Manko umgeht man z.B. indem man das Mikogo-Skype-PlugIn nutzt, wobei Skype die Päsentation des Bildschirms ja mittlerweile selbst beherrscht… ist also eine Frage der Aufgabenstellung, ich selbst sehe da den Schwerpunkt also eher in der Fernwartung des Kunden.

In der aktuell vorliegenden Version 3.x gibt es leider noch keine Unterstützung für die deutsche Sprache, das soll sich – lt. Mikodo-Forum – allerdings ab Version 4.x ändern.

Fazit:
Sicherlich einen Blick wert um Fernwartung ohne Lizenzprobleme nutzen bzw. anbieten zu können.
Sobald hier auch entsprechende Apps für iPhone und/oder Android verfügbar sind, so wie aktuell schon für Teamviewer 6 (laufen top!), wird die Anwendung noch interessanter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.