Signal Desktop – Multiple Instanzen / Relink

Signal Messenger

In Zeiten von steigendem Sicherheitsbewuststein und Datenschutzverordnungen werden Alternativen zum Platzhirsch WhatsApp immer interessanter.

Signal ist hier, aus meiner Sicht, einer der empfehlenswerten Alternativen:

  • Kostenfrei
  • Inzwischen durchaus auch im näheren Umfeld verbreitet
  • Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  • Desktop-App verfügbar

Gerade die Desktop-App bietet im Alltag einen nicht zu verachtenden Komfort, deshalb nachfolgend zwei Tipps dazu:

Mehrere Instanzen
Aktuell kann nur eine Rufnummer verwaltet/genutzt werden. Die gleichzeitige Nutzung von z.B. privater und geschäftlicher Korrespondenz ist so also nicht möglich.
Ein möglicher Workaround besteht jedoch darin, neben der eigentlichen Installation die BETA-Version zu installieren. Diese hält die Daten und Einstellungen getrennt von der produktiven App und läßt somit ein zweites Profil zu.

Desktop App neu Verbinden / Relink
Gibt es ein Problem, eine neue Rufnummer oder man will einfach die Rufnummer zur installierten Desktop App wechseln, findet man dazu leider keinen Menüpunkt in der Desktop-App.

In der App auf dem Mobiltelefon kann man jedoch die ‚Gekoppelte Geräte‘ in den Einstellungen anzeigen lassen und diese dort auch wieder entkoppeln. Doch manchmal ist die Kopplung hier nicht (mehr) gelistet, was dann?

Bevor man die nachfolgenden Schritte geht, sollte man ggf. die aktuell vorhandenen Nachrichten sichern, denn nach dem Relink sind alle alten Daten gelöscht und einen Import oder Sync älterer Nachrichten bietet Signal bisher ja leider nicht an.

Um nun die neue Rufnummer zu koppeln, muss die bisherige Kopplung in der App aufgehoben werden, dazu

  1. in der App die Entwicklerwerkzeuge anzeigen lassen: STRG+SHIFT+i (oder via Menü ‚Ansicht‘)
  2. Auf den Reiter „Console“ wechseln und dort folgenden Befehl laufen lassen: storage.put('password', '')
    Signal - Relink Desktop App
  3. Einen kleinen Moment warten und dann die Desktop App neu starten.
    Danach sollte wieder nach einer Kopplung gefragt, also der benötigte QR-Code zum Scannen (am Telefon) wieder angezeigt werden.

[Quelle]

Leo Moracchioli Metal Covers

Ich mag gute Musik, die Stilrichtung ist dabei (meistens) gar nicht einmal so wirklich wichtig. Aber es darf auch mal etwas heftiger sein. 😉

Jetzt habe ich bei Youtube den Kanal von Leo Moracchioli gefunden. Als Inhaber der Frog Leap Studios in Norwegen präsentiert er dort eigene Musik, die von anderen Bands und eben einige – wie ich finde – echt coole Metal-Cover-Versionen von bekannten Songs.

Macht Euch am besten selbst ein Bild davon!

Hier der Youtube-Kanal:

Und wer es ohne Video einfach direkt hören will, auch bei Soundcloud:

Ältere Version eines WordPress PlugIn finden

Wordpress Logo

Wieder so etwas, wie wir es jeden Tag im IT-Alltag erleben: Es ist ganz leicht, wenn man weiß, wo man zu klicken hat! 😉

Eventuell bietet das aktuelle Hosting nicht die neueste PHP-Version, dieser oder andere Gründe könnten es notwendig machen, dass ein bestimmtes PlugIn nicht auf die aktuellste Version aktualisiert werden kann/darf. Doch woher bekommt man im Zweifelsfalle eine ältere Version des PlugIns?

Wie gesagt, ist im Grunde sehr simpel:

  1. Aufruf der PlugIn-Seite im Repository von WordPress.org (z.B. Contact Form 7)
    Wordpress PlugIn
    In der Seitenleiste rechts findet sich ein Link für eine „Erweiterte Ansicht
  2. Auf der neuen Seite findet man unten am Ende dann die Möglichkeit aus allen verfügbaren Versionen zu wählen:
    Wordpress PlugIn Versionen
    Dabei gibt es meist sogar noch eine „Entwicklerversion“ für Experementierfreudige. Das ist der Stand der nächsten, kommenden Version, somit also nicht für den Echtbetrieb geeignet.

Welcher Prozess blockiert die Datei?

Diese Frage stellt man sich schon seit langer Zeit immer wieder mal… und man findet auch reichlich Antworten im Netz.
Hier noch einmal in ganz kurz und knackig:

  1. Den Windows Ressourcenmonitor öffnen.
    Das z.B. über die Windows-Suche oder Windows+R und dann „perfmon /res“ aufrufen.
  2. auf den Reiter CPU wechseln.
  3. Dort den Optionshaken neben „Prozess“ wählen um alle Einträge zu markieren.
  4. Dann ins Suchfeld unter „Zugeordnete Handles“ die blockierte Datei (oder einen Teil des Namens) eingeben.

Im Ergebnis werden alle gefundenen Dateien usw. gelistet, die zum Suchbegriff gefunden wurden und der Grund für die Meldung bzgl. des blockierenden Prozesses sein können:
Perfmon - Ressourcenmonitor