Programmfenster pixelgenau skalieren

Sizer App

Große Monitore ermöglichen große Auflösungen, aber für die einzelnen Programmfenster ist die Full-Size-Darstellung vlt. gar nicht immer gewünscht.
Windows bietet zwar Boardmittel, um die Fenster auf dem halben oder viertel Bildschirm zu skalieren (WIN+Pfeiltasten etc.) oder im Rahmen der neuen PowerToys mit FancyZones auch die Möglichkeit zu anderen Aufteilungen, aber pixelgenau geht es trotzdem im Standard nicht.

Wofür braucht man dass überhaupt?
Ich nutze das z.B., um für einen Screencast ein Fenster in Full-HD (also 1920×1080 Pixel) aufzeichnen zu können. Der Monitor gibt da mehr her und eine Skalierung im Videoeditor möchte ich gerne vermeiden, um Skalierungsfehler (Qualität, Ansicht etc.) direkt zu vermeiden.

Die Lösung bietet ein kleines Tool von Brain Apps: Sizer

Mit oder ohne Installation stehen im jeweiligen Programmfenster oder über das Trayicon dann verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, auf voreingestellte Fenstergrößen zu skalieren.
Die Liste kann selbst erweitert werden und beim freien Ziehen an der Fensterecke werden die Pixel live angezeigt.
Auch die Möglichkeit, das Fenster auf eine genaue Pixelposition zu verschieben/positionieren hilft durchaus, wenn man z.B. eine vorherige Darstellung genau wiederherstellen möchte.

Ein kleines aber effektives Helferlein für ein spezielles Problem. 🙂

Datei unter Windows trotz ‚Sperre‘ löschen

Der Versuch, eine Datei oder einen Ordner zu löschen, umzubenennen oder zu verschieben, scheitert oftmals, weil Windows noch einen Zugriff auf eine enthaltene Datei feststellt.

Das tritt oftmals auch im Zusammenhang mit der Datei thumbs.db (Hier eine Info, wie man das dauerhaft abstellt) auf, welche im Standard die Vorschaubildchen der im Ordner enthaltenen Bilder enthält.

Ein ganz einfacher aber meist wirksamer Trick, um diese Sperre zu umgehen (wenn man den Namen der blockierenden Datei kennt bzw. ermittelt hat) ist die Suche danach.

Hier also einfach im Dateiexplorer nach der entsprechenden Datei suchen und dann in der Ergebnisliste markieren & löschen.
Warum kann ich nicht sagen, aber anscheinend ist es Windows an dieser Stelle dann egal, das es einen blockierenden Zugriff gibt… 😉

Heimarbeit & Hausunterricht bzw. Homeoffice & Homeschooling

Wir bleiben zuhause

Die aktuellen Zeiten sorgen dafür, dass jeder – der kann – von zu Hause aus arbeitet.
Zusätzlich müssen unsere Kinder, groß und klein, irgendwie vernünftig beschäftigt werden und dabei bestenfalls auch noch Lerneinheiten bekommen, damit die Wochen ohne Schule nicht einfach so vorbeirauschen.
Das alles ist nicht nur eine große Aufgabe und auch eine Belastung, oft fehlt es an Möglicheiten und Hilfsmitteln, das umzusetzen.

Da ich von beidem selbst betroffen bin, stelle ich nachlaufend eine Links von Quellen für solch eine Unterstützung zur Verfügung. Diese hat zwar nicht den Anspruch auf Vollständigkeit, aber beinhaltet sicher einige direkten Hilfen, mindestens aber Startpunkte für die weitere Recherche.

Es wird nicht sicher nicht einfach, die Kinder (und uns Eltern) über die kommenden Wochen zu bringen, aber auf der anderen Seite können wir doch wesentlich mehr gemeinsame Zeit genießen, oder? Und das Wetter passt ja gerade auch ganz gut…
Alternativ stimmt vlt. aber doch die Nachricht, die mich kürzlich per Messenger erreichte:
Wenn die Kindergärten und Schulen noch länger geschlossen bleiben, werden die Eltern noch vor den Forschern einen Impfstoff entwickeln!“ 😀

Kurz noch der Hinweis, dass ihr in den Kommentaren gerne noch weitere Quellen posten könnt.

Und hier noch ein Schlußwort in eigener Sache…
  • Denkt an Euch, eure Lieben und alle anderen: Bleibt daheim!
  • Seid solidarisch! Also nicht Hamstern und vlt. mal an die ältern Mitmenschen in Familie und Umgebung denken.
  • Pflegt eure sozialen Kontakte via Telefon, Messenger usw.
  • Nutzt die ‚Zeit‘ daheim für Wollmäuse und Steuern. 😉
Es ist nicht einfach, aber es ist einfach, zu helfen!

In diesem Sinne, bleibt standhaft und gesund!