Portable Gimp: Inhaltebasiertes Füllen (Content Aware Fill)

Adobe bietet mit dem „Inhaltebasierten Füllen„, bzw. dem „Content Aware Fill“ in/ab CS5 eine tolle Funktion, um auf Fotos ganze Elemente schnell und sauber zu entfernen und den Bereich mit Pattern aus dem Bild aufzufüllen. Nach dem Lauf dieser Funktion kann man, im Normalfall fast ohne Nacharbeit, nicht mehr erkennen, dass ein Objekt entfernt wurde.
Unter Gimp gibt es per PlugIn auch eine solche Funktion: Resynthesizer!

Die Funktion wurde von Paul Harrison programmiert und als PlugIn für Gimp realisiert.
Im Original ist die aktuelle Version leider nicht für Windows zu bekommen, doch diesen Umstand haben andere im Netz Abhilfe geschaffen. Bei DualTuts bekommt man das PlugIn für Windows auch zur Nutzung unter Gimp 2.8.

Hier in aller Kürze, was notwendig ist um die neue Funktion innerhalb von portable Gimp nutzen zu können:

  1. Download des PlugIns
  2. Den Inhalt des ZIP-Files entsprechend zur enthaltenen Verzeichnisstruktur in die Order des portablen Gimp Ordner kopieren:
    Gimp VerzeichnisstrukturScreenshot der Verzeichnisstruktur in Portable Gimp
  3. Nach dem Neustart von Gimp ein Bild öffenen und z.B. per Lasso so genau wie möglich ein Objekt auswählen
  4. Über das Menü „Filter->Verbessern->Heal Selection“ aufrufen.
    Es wird ein Fenster geöffnet, in welchem noch ein Wert angegeben werden kann. Dieser beeinflußt, aus welchem ‚Umkreis‘ der Markierung der neue Hintergrund nach dem Ausschneiden generiert werden soll.
  5. Fertig, wenn ok, ansonsten ggf. mit Teilbereichen wiederholen oder manuell nacharbeiten.
    Der größte Teil der Arbeit sollte aber damit schon getan sein! Einfach genial!! 😉

Und hier noch ein kleines Video dazu, dass die Funktion nochmal besser verständlich macht:

Viel Spaß beim Nutzen dieser echt klasse Funktion, so werden z.B. ganz schnell mal fremde Gesichter von Urlaubsfotos verbannt und vieles mehr…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.