Kategorien
(Free-) Software Portable Software Windows

Outlook – Autovervollständigung rekonstruieren oder neu aufbauen

Es gibt die unterschiedlichsten Gründe, warum die Autovervollständigung der Mailadressen in Outlook nicht mehr funktioniert, hier also die normal angezeigte Vorschlagsliste von Mailadressen nicht mehr kommt, wenn man mit der Erfassung einer Empfängeradresse beginnt.

Hier kann das kostenfreies und portables Tool NK2Edit von NirSoft helfen.

NK2-Files waren in den älteren Outlook-Versionen die Dateien, in denen diese Liste abgelegt wurde. Aber auch bei aktuellere Outlook-Versionen kann dieses kleine Tool helfen.

In aller Kürze:

  1. Tool downloaden: NK2Edit von NirSoft
  2. Outlook schließen.
  3. Nach dem Entpacken starten.
    NK2Edit sollte das Standard-File mit den aktuellen AutoComplete-Einträgen direkt finden und anzeigen.
  4. Jetzt stehen über die Menüpunkte mehrere Optionen zur Verfügung.
    Nachfolgend gehen wir z.B. mal davon aus, dass die Einträge komplett defekt oder nicht mehr vorhanden sind…
  5. Über das Menü „Action“ starten wir das Auslesen und Importieren alle Mailadressen, die im Posteingang liegen und/oder gesendet wurden via „Add Records from Mailbox Recipients“ (siehe Screenshot).
    Alternativ oder zusätzlich z.B. auch aus dem Adressbuch usw..
  6. Im nächsten Dialog kann man den Import etwas detaillierter bestimmen und einschränken (sieh Screenshot).
  7. Für neue Outlook-Versionen, welche nicht mehr mit den NK2-Files arbeiten, ist abschließend noch über das Menü „Files“ der Transfer via „Export To Message Store“ notwendig (siehe Screenshot).
  8. Abschließend kann Outlook wieder gestartet werden und sollte bzgl. der Autovervollständigung wieder funktionieren.

Quellen: [1] [2]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.