Kategorien
Administration

BitDefender – Alle Clients deaktiviern

Folgende Situation:
Auf dem Server ist eine BitDefender-Installation vorhanden, welche die vorhandenen Clients im Intranet verwaltet und entsprechend mit Antivirenschutz und Firewall ausstattet.
Jetzt soll auf den Clients ein Softwareupdate erfolgen, welches durch den laufenden BitDefender unmöglich gemacht wird… wie mal eben den BitDefender auf den Clients deaktivieren?

Natürlich würde es funktionieren, bei allen Clients in der ‚BitDefender Management Console‘ erst den ‚Business Client‘ und dann den ‚Agent‘ zu deinstallieren und nach dem Update wieder zu installieren, besser/einfacher und meist ausreichend ist allerdings die Deaktivierung per Regel.
Dazu in der ‚BitDefender Management Console‘ unter ‚Regeln‘ eine ‚Neue Regel erstellen‘.
Dort aus den Vorlagen die ‚Antivirus Einstellungen‘ wählen,
in der Regel den Haken bei ‚Echtzeitschutz aktivieren‘ entfernen,
die gewünschten Clients auswählen (Ggf. per Haken ‚Zeige Liste der Netzwerk Computer‘),
Den Ablaufplan auf ‚Ein Mal‘ setzen und
dann die Regel aktivieren via ‚Klicken Sie hier um diese Policy zuzuweisen‘.
Damit wird dann auf allen entsprechenden Clients der Virenscanner deaktivert, das Selbe sollte dann auch mit der Firewall erfolgen.

Nachdem dann die Installationen auf dem Client erfolgt sind, wird über eine entsprechende weitere Regel der Echtzeitschutz wieder aktiviert.

Achtung: Während des Zeitraums mit deaktiviertem Antivirenschutz und Firewall ist der Client natürlich völlig offen für Angriffe! Deshalb sollte während dieser Zeit jeder Zugriff auf Internet, Mail usw. vermieden werden!
Alle Infos hier ohne Gewähr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.